Manfred Kolbe 
  10:12 Uhr | 19.11.2019 Startseite | Inhaltsverzeichnis | Kontakt | Impressum | Datenschutz    

Nachrichten
29.08.2011, 10:00 Uhr | Übersicht | Drucken
Staatssekretär Jan Mücke im Wahlkreis von Manfred Kolbe

Mit viel Hoffnung wurde die Ortsbesichtigung der B87n durch den Parlamentarischen Staatssekretär und Bundestagsabgeordneten Jan Mücke (FDP)  als Stellvertreter des Bundesverkehrsministers Peter Ramsauer, von der Bevölkerung und den umliegenden Unternehmen am 29.August 2011 entgegen gesehen. Diese vertrauten auf die endgültige Entscheidung der vierspurigen Ausbaues der B87n von Leipzig über Eilenburg nach Torgau mit Anschluss nach Brandenburg und einer möglichen Ostverbindung nach Polen durch das Bundesverkehrsministeriums.



Bundestagsabgeordneter Manfred Kolbe begrüßt Staatssekretär Jan Mücke in seinem Wahlkreis.
 
Nordsachsen - Das Land Sachsen hatte bereits nach der politischen Wende den Ausbau dieser Strecke als Bundesautobahn A16 angeregt, um einerseits die Infrastruktur dieser Region zu stärken und auszubauen und desweiteren eine weitere Transitmöglichkeit zu den östlichen Nachbarstaaten aufzubauen. Dieser Neubau wurde jedoch zunächst zurückgestuft, später wurde ein Kompromiss für den 4-spurigen Ausbau als Bundestrasse in Aussicht gestellt.
Diese Planung wurde dann auch in den Bundesverkehrswegeplan von 2003 aufgenommen. Der  jahrelang ersehnte Ausbau nahm also die wichtigste Hürde auf Bundesebene und mit einem baldigen Beginn konnte gerechnet werden. Besonders erfreulich war dabei die gemeinsame Zusammenarbeit zwischen den Bundesländern Sachsen, Brandenburg und Sachsen-Anhalt.
Der Bundestagsabgeordnete Manfred Kolbe (CDU)  lud nun noch einmal den Parlamentarischen Staatssekretär Jan Mücke, zu einer ganztätigen Ortsbesichtigung der B87n am 29. August 2011 ein. Begleitet wurde dieser dann durch den Referatsleiter Klaus Paas, Verantwortlicher für die Bundesstraßen im Freistaat Sachsen. An diesem Tag sollten mit dem Ausbau der B181 / Anschluss an das Gewerbegebiet Leipzig-West und der B2 / Ortsumfahrung Wellaune dann auch noch zwei weitere wichtige Bundesstraßenbauprojekte im Wahlkreis Nordsachsen besichtigt, über den aktuellen Planungsstand gesprochen und anstehende Probleme bei der Umsetzung gelöst werden.

Die einzelnen Stationen der Reise können Sie in den jeweiligen Rubriken nachlesen: Schkeuditz, Taucha, Torgau und Bad Düben.

Suche
     
Nachrichten-Ticker
 Seite drucken |  Kontakt |  Nach oben

© Manfred Kolbe | Realisation: Sharkness Media 0.03 sec. | 52965 Views