Manfred Kolbe 
  09:47 Uhr | 12.11.2019 Startseite | Inhaltsverzeichnis | Kontakt | Impressum | Datenschutz    
Delitzsch
02.11.2011, 19:00 Uhr Übersicht | Drucken

Kolbe beim Delitzscher Stadtgespräch „Finanzkrise – Wer ist betroffen?“

Am 02. November 2011 hatte der CDU-Stadtverband Delitzsch in Rahmen seiner Reihe "Delitzscher Stadtgespräch" wieder ins Bürgerhaus eingeladen, diesemal zum aktuellen Thema „Finanzkrise – Wer ist betroffen?“


Foto
v.l.n.r.: Czupalla, Dr. Langenfeld, Kolbe, Plath
Delitzsch - Kaum ein anderes Thema beherrscht seit Monaten unangefochten die Schlagzeilen wie die Finanzkrise.
Mathias Plath der Vorsitzende des CDU- Stadtverbandes hatte zu diesem Gespräch deshalb den Vorstandsvorsitzenden der Sparkasse Leipzig, Herrn Dr. Harald Langenfeld, den Bundestagsabgeordneten Manfred Kolbe und den Vorsitzenden der Verbandsversammlung des Ostdeutschen Sparkassenverbandes und Landrat Michael Czupalla eingeladen.
Eingangs begann Dr. Langenfeld sein Referat mit einem Blick zurück auf den Beginn der Finanzkrise im Jahre 2007.  Aktuell erkennt die Sparkasse positive Signale aus der deutschen Wirtschaft und keine Anzeichen einer Rezession.
Manfred Kolbe verwies darauf, dass der Grundsatz der Eigenverantwortung in den vergangenen Jahren außer Acht gelassen wurde und mahnte dringend die Rückkehr zu soliden Wirtschaften. Seine Argumentationen bestätigen sich nun in den letzten eineinhalb Jahren, wonach ein strikter Schuldenschnitt die einzig richtige Hilfe für Griechenland wäre.
Landrat Czupalla fügte in seinen Ausführungen am Ende noch hinzu, dass die Vertreter aus Politik und den Banken aus der Finanzkrise 2007/2008 nichts gelernt haben.
Die Diskussion wurde dann im weiteren Verlauf des Abends dann entsprechend von Themen wie die Einlagensicherung für nahezu sämtliche Formen der Geldanlage und auch der Altersversorgung bestimmt.




 Seite drucken |  Kontakt |  Nach oben

© Manfred Kolbe | Realisation: Sharkness Media 0.01 sec. | 31744 Views